Das Wandern in Südtirols Eisacktal ist besonders im Frühling beliebt: durch blühende Wiesen und duftenden Wäldern führen die Wanderwege direkt vom Hotel zur malerischen Dorfgasse, zu alten Bauernhäusern, romantischen Kapellen mitten im Wald (St. Anna), tosenden Wasserfällen, aromatischen Kräutergärten oder zum einstmals bedeutendsten Bergwerk Tirols, dem Pfunderer Bergwerk. Wenn die Vögel zwitschern und alles erblüht, ist es eine wahre Freude hier zu Wandern: Südtirol zum Verlieben!

Blick auf Brixen | Granpanorama Hotel StephansHof ****

Das Eisacktal, das "Tal der Wege"
Auch die Wanderung zum Kloster Säben, das auf einem Felsen über das Künstlerstädtchen Klausen thront, ist bei unseren Gästen sehr beliebt. Nicht umsonst wird das Eisacktal als „Tal der Wege“ bezeichnet: die unzähligen Steige und Wege, die es durchziehen, sind ideal zum Wandern. Südtirol wurde hier bereits zu Urzeiten von den Römern durchschritten. Später waren es vor allem die vielen Pilger, die Richtung Süden zogen und in den Klöstern Unterkunft fanden. Auch Könige und Kaiser mussten das steile Dolomiten-Tal passieren.

Das Kloster Säben im Eisacktal | Granpanorama Hotel StephansHof ****

Törggelen ist Wandern mit Genussfaktor
Im Herbst, wenn das Eisacktal mit seinen vielen Kastanienbäumen und Weingärten in allen Farben schimmert, lädt der Kastanienweg, der Laitacher Weinwanderweg und natürlich der Villanderer Törggelesteig ein zum Wandern: Südtirol feiert nun die Törggelezeit. Törggelen nennt sich hier nicht nur das Wandern durch die herbstlich bunte Landschaft, sondern auch das Einkehren in den urigen Bauernhäusern. Nicht nur die Bewegung in der freien Natur zählt nämlich beim Wandern: Südtirol wandernd entdecken bedeutet auch Geselligkeit und Freude am Dasein.

In Ihrem Wanderurlaub in Südtirol finden mehrmals pro Woche geführte Wanderungen im Eisacktal ausgehend vom Hotel oder der näheren Umgebung statt. Individual-Wanderer hingegen finden hier die schönsten Wanderungen im Eisacktal: